Hoffnung Gedanken 2

 

Hoffnung ist ein sehr wichtiger Bestandteil des alltäglichen Lebens, auch weil sie gerade in Ausnahmesituationen eine große Rolle spielt.                                                                                                                                                                                                     Sie hilft einem ein Ziel zu erreichen, weiter zu machen, nicht aufzugeben.                                                                                        Sie kann einem neuen Mut geben.                                                                                                                                                        Hoffnung kann man jedoch auch schenken, jemandem neue Hoffnung geben, jemanden unterstützen.                          Verliere nie die Hoffnung, denn dann hast du nichts mehr.

  

Hoffnung

Was bedeutet eigentlich Hoffnung?                                                                                                                                                          Ich als Kind von Immigranten sollte wohl am besten wissen was Hoffnung ist.                                                                            Mein Opa kam 1970 nach Deutschland mit dem Streben nach einem besseren Leben.                                                                War es schwer die Heimat und die Familie zu verlassen? Ja.                                                                                                             Trotzdem war das Verlangen nach einem besseren Leben größer als jede Furcht.                                                                      Mein Opa arbeitete in einer Bleifabrik in Aachen unter miserablen Umständen.                                                                           Der einzige Kontakt mit der Familie waren die monatlichen Geldbeträge die er ihnen in die Heimat schickte.                             1982 kam schließlich meine Mutter nach Deutschland.                                                                                                                        Ein junges Mädchen gezeichnet von einem Leben aus armen Verhältnissen.                                                                            Unwissend was auf sie wartet oder gar warum dieser Schritt notwendig sei, kam sie im jungen Alter von 12 nach Aachen.Also was bedeutet Hoffnung letztendlich für mich?                                                                                                                Für mich bedeutet Hoffnung, dass Menschen auch in ihrem tiefsten und dunkelsten Momenten immer ein Lichtblick sehen.

 

 Haiku zu Hoffnung:                                                                                                                                                                                „Stürzt ein Falke hinab                                                                                                                                                                              Maus, viel zu klein und viel zu schwach                                                                                                                                                     Zu Leben ist das Problem"

  

HOFFNUNG,                                                                                                                                                                                               denn am Ende jedes Tunnels kommt ein Licht, HOFFNUNG, denn auf jede lange Nacht folgt ein neuer Tag, HOFFNUNG, denn jeder Berg, den man erklimmt, lässt einen stolz auf den langen Weg blicken,                                                                HOFFNUNG, für Dich, für andere.                                                                                                                                               HOFFNUNG,                                                                                                                                                                                                dass man durch Leid stärker wird.

V.

 

DIE HOFFNUNG STIRBT ZULETZT

31. Oktober 2003 0640 Tunnels Beach Hawaii. Bethany Hamilton verliert ihren linken Arm, nach einem Hai angriff. Sie schafft es an Land zu paddeln und verwendet ihre Leash um ihr Arm abzubinden, wodurch sie ihr Leben rettet.               Trotz des Vorfalls verlor Bethany Hamilton nicht ihre Hoffnung. Bereits vier Wochen nach dem Vorfall fand Sie den Mut und begab sich wieder ins Wasser und begann mit dem Training.                                                                                                           2004 nimmt Hamilton erneut an Wettbewerben teil und gewann gleich mehrere Preise, wie den Award für das „beste Sportler Comeback des Jahres" und den Sonderpreis der „Teen Choice Awards" für ihren Mut. Als gläubige Christin schrieb Sie ebenso das Buch „Soul Surfer", in dem Sie die Erfahrungen des Haiangriffs auch unter dem Aspekt des Glaubens betrachtet.                                                                                                                                                                                                Heute gehört Bethany Hamilton zu den besten Surferinnen Weltweit und nimmt erfolgreich an den Internationalen Championships teil. Sie steht für Millionen Menschen als ein Vorbild für Mut und Hoffnung. Und dafür, dass man auch in schwierigen Zeiten ans Ziel kommt. Man muss nur an sich glauben.

 

 

Eine Art Gedicht 

Eine ungewisse Zukunft ist                                                                                                                                                                           zu gleichen Teilen Angst und Hoffnung                                                                                                                                                   Hoffnung auf Besserung, Erfüllung und Glück                                                                                                                                            Angst vor der Ungewissheit der Zukunft immer mit sich bringt                                                                                                            Halt geben kann ist nur, was wir lieben                                                                                                                                                Familie Freunde oder Religion                                                                                                                                                                   Mit eben diesem halt und Zuversicht in liegt es an uns und unsere Zukunft zu der bestmöglichen zu machen                   Ohne Hoffnung sind wir nichts                                                                                                                                                       Hoffnung, woraus auch immer sie entspringt, lässt uns Menschen daran glauben, dass es möglich ist unsere Welt in Zukunft zu einem glücklichen Ort für jeden zu machen.

 

 

Hoffnung Gedanken 3

Schreibtischgedanken

 

Nein                                                                                                                                                                                                                             ich bin nicht                                                                                                                                                                                                       hoffnungslos 

ich habe nur gerade                                                                                                                                                                                meine Luftballons                                                                                                                                                                                            nicht zur Hand

 

Vor dem Schreibtisch sitzen und sich fragen, was das Ganze hier eigentlich soll.                                                                 Draußen prasselt der Regen gegen die Fenster.                                                                                                                                       Starre auf den Wecker vor mir.                                                                                                                                                                      15.23 Uhr.                                                                                                                                                                                                     Der silberne Zeiger zuckt im Sekundentakt. Seitenblick auf den Berg von Büchern, der sich zu meiner Linken aufhäuft.                                                                                                                                                                                             Irgendwie wird er nie kleiner.                                                                                                                                                                          Lineare Gleichungssysteme, quantenphysikalische Phänomene, Textanalysen - über drei Zeilen Kafka füllen wir locker vier Seiten.                                                                                                                                                                                                             Der Berg. Eintrittskarte ins Leben. Wir vergeben 60% unserer Studienplätze an die Jahrgangsbesten, die Wartezeit beträgt momentan 12 Semester.                                                                                                                                                                     Schiele zu den Sportschuhen neben meinem Bett.                                                                                                                          Hoffe, ich schaff es heute noch.                                                                                                                                                                 Na dann viel Erfolg, höhnt eine Stimme in mir. Ich gebe mein Bestes, sie zu ignorieren.                                                                    Denke an meinen Opa, den ich schon viel zu lange nicht mehr besucht habe                                                                                       und an meinen Hamster, der mal wieder Auslauf braucht                                                                                                                 und an das neue Klavierstück, das ich so lange nicht mehr gespielt habe.                                                                                    Mein Handy vibriert. Es klingt wie ein blecherner Käfer.                                                                                                                            Und wie wird das Ganze weitergehen? Durchfallquote, Beziehungsstress, Wohnungssuche.                                                      Die meisten Menschen verlangen zu viel vom Leben, mehr als es unter normalen Umständen gewähren kann.               Gehöre ich dazu                                                                                                                                                                                           Wir gehen, auf uns allein gestellt, das Schicksal läuft mit, die Hoffnung irgendwo im Schlepptau.                                              Auf einem Weg, der nicht immer gepflastert ist, in seinen Schlaglöchern hockt die Enttäuschung und was hinter den Abzweigungen auf uns wartet – wer weiß das schon? Wenn du nur Vertrauen hast, ist alles möglich, sagen sie.                      Die Hoffnung, die das Risiko scheut, ist keine Hoffnung.                                                                                                                      Die Hoffnung sagt alles ist möglich und der Glaube ist das Vertrauen, das wir brauchen, um dieses alles zu meistern.          Wir sind auf unserer Jagd nach den vermeintlich großen Zielen - schneller, höher, weiter – und werden überflutet mit selbstverherrlichenden Motivationstheoriem, die unsere Generation als Glaubensersatz hervorgebracht hat und nur die „beste Version deiner selbst“ als das Maß aller Dinge angeben.                                                                                                      Unter alldem hoffe ich nie zu vergessen, die kleinen Freuden zu sehen. Mir immer Zeit für die Menschen zu nehmen, bei denen ich mich wohlfühle.                                                                                                                                                                     Hoffe ich, noch Gänseblümchen zu finden und ab und zu eine Sternschnuppe zu sehen.                                                                  Das ist die Kunst mit der Hoffnung. Sich nicht zu scheuen, Vertrauen aufzubauen. 

15.27 Uhr.                                                                                                                                                                                                     Der Regen hat nachgelassen. Gegenüber von meinem Fenster hängt eine Nachbarin eine Lichterkette an die Hausfassade. Mein Handy vibriert wieder, ich schalte es auf stumm.                                                                                                                       Ran an den Berg.                                                                                                                                                                                           Ich weiß ja, die Sportschuhe warten.

 

 

Hoffnung im Advent

Hoffen und Advent. Zwei unterschiedliche Begriffe. Aber was bedeuten sie eigentlich? Und was verbindet sie? Advent kommt aus dem lateinischen und wird mit „Ankunft“ übersetzt, womit die Ankunft Jesu Christi gemeint ist. Nicht schwer für einen KFGler. Aber Hoffnung? Wie kann man Hoffnung beschreiben? Normale Reaktion eines Schülers: natürlich erstmal Wikipedia fragen. „Hoffnung ist eine zuversichtliche innerliche Ausrichtung, gepaart mit einer positiven Erwartungs¬haltung, dass etwas Wünschenswertes eintreten wird, ohne dass wirkliche Gewissheit darüber besteht.“ Wow, was eine Definition. Schauen wir uns das doch mal genauer an.                                                                                                                                        „Hoffnung ist eine zuversichtlich innerliche Ausrichtung...“ Irgendetwas in unserem Herzen sagt uns also, dass etwas passiert. Zusammen mit dem Begriff Advent: wir hoffen, dass etwas ankommt. Diese innerliche Ausrichtung spüren viele Menschen spätestens mit dem ersten Advent. Vorfreude auf Weihnachten. Diese Hoffnung und Freude in den Menschen wird im Laufe des Herbstes immer schwerer zu übersehen: In den Supermärkten ist sie schon ab Ende September zu spüren, im Fernsehen und im Radio vielleicht ab Sankt Martin, und dann ab dem ersten Advent ist es dann soweit, da stehen die Weihnachtsmärkte und funkeln wieder die Lichter. Es ist nicht mehr zu übersehen, dass etwas passiert. „…gepaart mit einer positiven Erwartungshaltung, dass etwas Wünschenswertes eintreten wird…“ Hierbei spielt wohl der Begriff Freude eine noch größere Rolle. Schauen wir zurück auf die Zeit in der Jesus gelebt hat, so erkennt man, dass in dieser Zeit Hungersnöte und Armut herrschte, und die Menschen deshalb in Jesus den Heiland sahen. Sie hofften darauf, dass er den Menschen Gutes tun wird. An Weihnachten feiern wir diesen Geburtstag Jesu und freuen uns jedes Jahr wieder, genau wie sich die Menschen damals gefreut haben. Mit einer positiven Einstellung nehmen wir die Tage vor Weihnachten auf uns, die für viele nicht immer ganz stressfrei sind. Aber das Wünschenswerte was ankommt hält uns auf den Beinen. Vorfreude und Wünschen sind im Advent also ganz zentrale Begriffe.                                                                                                  „…ohne, dass wirklich Gewissheit darüber besteht.“ Ob wirklich etwas passiert, ob Jesus auch dieses Jahr ankommt, können wir nie ganz vorhersagen. Aber trotzdem hält uns der Glaube fest, der Glaube lässt uns dennoch weiter hoffen. Deshalb läd uns auch der Advent ganz besonders dazu einen sich Zeit für den Glauben zu nehmen und sich Zeit für sich selbst zu nehmen.Hoffnung im Advent. Hoffen auf die Gemeinschaft, auf das kommende Fest, auf das Beisammen sein der Familie, auf die Liebe und auf noch so vieles mehr. Es gibt kaum eine Zeit im Jahr, die uns so viel hoffen lässt. Deshalb lohnt es sich diese Zeit zu genießen, mit Familie und Freunde zu verbringen und in Vorfreude und mit positiver Erwartungshaltung die Ankunft Jesu zu erwarten.

 

Gewitterwolken                                                                                                                                                                                    Schwere Stürme                                                                                                                                                                                     Europa in Bedrängnis                                                                                                                                                                              Hafen des Friedens leuchtet                                                                                                                                                                     Anker 

 

Hoffnung. Wenn ich den Begriff Hoffnung höre oder ihn in meinem Sprachgebrauch verwende, so verbinde ich damit immer etwas Positives; etwas Gutes. Denn jeder Mensch hofft auf bessere Dinge und dass sich seine Wünsche und Träume eines Tages erfüllen werden und dies ist immer etwas Positives, denn schliesslich hofft keiner auf etwas Schlechtes oder auf ein Unglück. Meiner Meinung nach ist Hoffnung ein sehr schönes aber auch ein gefährliches Gefühl. Gefährlich, weil man auch am meisten enttäuscht werden kann, wenn sich das was man sich zu sehr erhofft hat nicht erfüllt wird und man sich dadurch ausgesetzt und hilflos fühlt. Ein sehr schönes jedoch auch, da die Hoffnung etwas ist, das uns in einer schlimmen Situation helfen und aufbauen kann. Die Hoffnung schenkt den Menschen die Kraft nie aufzugeben und nie aufzuhören und ganz fest an dasjenige zu glauben. Außerdem ist sie etwas, woran wir uns festhalten können und das uns Halt gibt, wenn alles andere um uns herum aussichtslos erscheint. Ich persönlich muss sagen, dass ich mir eine Welt in der es keine Hoffnung gibt nicht schön vorstelle, denn woran könnten wir uns sonst aufbauen und wie könnten wir sonst verstehen , das alles seinen Grund hat, wenn es uns mal schlecht geht, wenn da nicht die Hoffnung wäre, an der wir uns festhalten mit dem Gedanke, dass alles wieder gut wird.                                                                                                                                                            Auch ist es so, dass hoffen für mich auch etwas mit Glauben zu tun hat. Denn schließlich hofft man zum Beispiel, dass Gott die Menschen um sich herum und sich selbst beschützt.                                                                                                                        Insgesamt kann ich sagen, dass Hoffnung für mich persönlich etwas Wichtiges ist, da es mir Sicherheit und Stärke gibt, wenn ich mal traurig bin.

 

 

L'espoir                                                                                                                                                                                                            

Je ne connais pas des mots                                                                                                                                                                     lesquels peuvent la montrer,                                                                                                                                                                       et lesquels ne sont pas trop                                                                                                                                                                        ou ne sont pas assez. 

Peut-être je peux la chanter                                                                                                                                                                        ou peindre ce que je veux dire                                                                                                                                                                     ou peut-être j'ai trouvé                                                                                                                                                                               une phrase modeste pour l'écrire, 

parce-qu'une chanson ou une image                                                                                                                                                étaient complètement sans valeur                                                                                                                                                                si l'artiste ne savait pas                                                                                                                                                                              espérer dans son cœur. 

Des gens ont dit que l'homme n'est rien                                                                                                                                                  sans la musique ou l'art.                                                                                                                                                                                  Je dis que zu peux dire bien:                                                                                                                                                                         "Il n'est rien sans l'espoir!" 

(L. Rosenthal)

  

Hoffnung

Was verbinde ich damit? 

Hoffnung ist etwas Schönes. Es ist schwer zu beschreiben, da es sich für mich von selbst erklärt und sich kein Synonym dafür finden lässt.                                                                                                                                                                                Hoffnung kann ich nur in etwas mit guten Folgen haben                                                                                                                         Für mich ist Hoffnung eine Möglichkeit. Eine Option, die unwahrscheinlich ist und mir in den Sinn kommt wenn ich nicht mehr weiter weiß. Hoffnung gibt mir Kraft, um bei Erschöpfung weiter zu machen.                                                                       Ich hoffe wenn ich unsicher über etwas bin. Unsicher über den Ausgang einer Situation, unsicher über Konsequenzen meines Handelns oder  auch wenn ich um die Gesundheit von Familie und Freunden bangen muss.                             Hoffnung ist wichtig.

 

 

                                                              Hoffnung

 Ich hoffe auf eine bessere Welt,                                                                                                                                                                 Ich hoffe auf Frieden,                                                                                                                                                                                   Ich hoffe auf Freude,                                                                                                                                                                                    Ich hoffe auf einen guten Tag,                                                                                                                                                                     Ich hoffe, dass mir nichts zustößt,                                                                                                                                                                    , dass mir alles gelingt                                                                                                                                                                  Ich hoffe auf das Beste ,                                                                                                                                                                               Für mich und viele Andere.

 

 

                                                          Hoffnung

 Der Wunsch und der feste Glaube daran, dass sich eine Situation zum Besseren wendet.                                                            

                                                           Hoffnung 

                                             Ein Rückhalt in jeder Situation. 

Auch wenn nichts geblieben ist außer Hoffnung, gibt es noch Aussicht auf Besserung.                                                                  Denn Hoffnung gibt uns Kraft , auch harte Zeiten zu überstehen und aufzublicken.                                                                      Die Hoffnung stirbt zuletzt,                                                                                                                                                                      aber wenn sie stirbt , ist alles Verloren.

 

 

Hoffnung

Was gibt dem Menschen Antrieb im Leben ?                                                                                                                                        Was lässt manch einen ins Paradies schweben ?                                                                                                                                 Was gibt den Kindern Kraft in der Schule zu streben ?                                                                                                                          Was verleitet viele zu Wahnsinnigem ?                                                                                                                                                   Was ist es, dass den ein oder anderen enttäuscht ?                                                                                                                             Was hilft aber auch dabei über sich hinauszuwachsen ?                                                                                                                     Was ist von Mensch zu Mensch verschieden ?                                                                                                                                      Was hilft Menschen die am Ende sind, dabei ihre Misere zu beenden ?                                                                                          Was hat der Selbstmörder verloren ?                                                                                                                                                      Was bleibt dem Gläubigen stets erhalten ?                                                                                                                                              Immer wieder lautet die Antwort :    Hoffnung.

 

 

Was ist Hoffnung?

Gibt es auf diese Frage überhaupt eine eindeutige Antwort?                                                                                                          Jeden Tag verändern wir uns und somit auch unser Begriff von Hoffnung.                                                                                       Für mich gibt es direkte und indirekte Momente des Hoffens. Es gibt die, in denen wir das Leiden anderer oder unser eigenes bewusst wahrnehmen und auf eine Verbesserung der Situation hoffen und es gibt die indirekten, welche uns immer begleiten.Es fängt beispielsweise schon bei dem aufstehen an; wir erwachen und hoffen auf einen gelungenen Tag.                                                                                                                                                                                                       Hoffnung lässt sich für mich nicht klar erfassen oder definieren. In Worten lässt sich die Bedeutung dieses einen Wortes nicht beschreiben. Fest steht nur, dass die Hoffnung ein Teil jedes Menschen ist und uns ein Leben lang begleitet. 

 

Was ist Hoffnung? Der Begriff wird sowohl in den Medien als auch in der Umgangssprache zumeist in sehr allgemeiner Form verwendet.                                                                                                                                                                                Hoffnung ist letztlich das Vertrauen auf positive Möglichkeiten. Dabei wird das Vertrauen von subjektiven Interessen geleitet.                                                                                                                                                                                                            Es ist gleichzeitig auch eine passive Haltung, die auf positive Veränderung und Hilfe von außen wartet.                                Nach meinem Dafürhalten sollte sich jedes Individuum für die Erfüllung seiner Hoffnungen engagieren.

 PK Q1

 

 Die Hoffnung stirbt zuletzt                                                                                                                                                                      Wenn du nur immer durch das Leben hetzt,                                                                                                                                       dann hoffst du, dass bald der Stress ein Ende hat,                                                                                                                                     du weißt, die Hoffnung stirbt zuletzt. 

Wenn ein Rassist gegen Fremde hetzt,                                                                                                                                                  dann hoffst du, dass das Unrecht bald ein Ende hat,                                                                                                                             du weißt, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Wenn Krieg den Mensch in Angst und Wut versetzt,                                                                                                                           dann hofft er, dass das Leid ein Ende findet,                                                                                                                                           du weißt, die Hoffnung stirbt zuletzt. 

Trotz aller Not und Leid verliere nie den Mut.                                                                                                                                        Die Hoffnung gibt dir Zuversicht,                                                                                                                                                            dass Gott macht alles wieder gut,                                                                                                                                                            und  dass am Ende des Tunnels scheint ein Licht.

C.W. Q1 

 

Hoffnung Gedanken 4

Laut Wikipedia definiert sich Hoffnung wie folgt:

„Hoffnung ist eine zuversichtliche innerliche Ausrichtung, gepaart mit einer positiven Erwartungshaltung, dass etwas Wünschenswertes eintreten wird, ohne dass wirkliche Gewissheit darüber besteht.“Meiner Meinung nach, ist die Hoffnung der Glaube daran, dass man etwas Bestimmtes erreichen kann oder etwas Erhofftes eintritt. Hoffnung ist dafür da, selbst in schwierigen oder aussichtlosen Situationen nicht den Willen zu verlieren, weiter zu machen und an sich oder andere Menschen zu glauben. Auch der Glaube an Gott kann für viele Menschen eine große Hoffnung sein, denn die Religion gibt den Menschen das Gefühl nicht alleine zu sein und das es ein Leben nach dem Tod gibt (Auferstehung). Jedoch kann Hoffnung für jeden Menschen etwas komplett anderes bedeuten, denn jeder kann an etwas anderes glauben.

Ich denke, dass jeder Mensch Hoffnung in seinem Leben braucht, egal wer oder was ihm Hoffnung gibt. Denn ohne Hoffnung würden die meisten Menschen sehr schnell verzweifeln oder aufgeben und die Welt wäre für sie sehr trostlos und traurig.

 Sebastian Staadt

 

 

Hoffnung                                                                                                                                                                                                     stirbt nie                                                                                                                                                                                                  Glaube an Zukunft                                                                                                                                                                                        Ich bekomme neuen Mut                                                                                                                                                                Zuversicht

 

 

Hoffnung ist eine der drei christlichen Tugenden (Glaube/Liebe/Hoffnung).

Hoffnung ist vielfältig, denn es kann sich auf ALLE möglichen Sachen/Wünsche beziehen. Hoffnung wird begleitet von Begierde, Angst oder Sorge und bedeutet, wenn Vertrauen in jemanden bzw. in etwas für eine bestimmte Sache gesetzt wird. Dies kann kurzfristig oder langfristig sein, sich auf die Gegenwart oder auf die Zukunft beziehen. Die Hoffnung kann sowohl positiv als auch negativ enden. Endet die Hoffnung zu oft negativ, also wird aus Hoffnung eine Enttäuschung, kann man den Glauben an die Hoffnung (Gott) verlieren.                                                                                                                            Viele verknüpfen die beiden Begriffe Hoffnung und Gott auch auf unterschiedliche Weise miteinander. Manche beten während sie in Hoffnung schweben, wobei sie auf Gottes Hilfe vertrauen und ein paar geben Gott die Schuld bei nicht Erfüllung ihrer Hoffnungen. Zu bedenken ist auch noch, dass nicht alle Wünsche erfüllt werden können, da sich viele überschneiden.                                                                                                                                                                                 Hoffnung im positiven Sinne zu haben bedeutet, dass man glaubt das sich die Dinge im positiven für einen richten.

 

1.das Hoffen; Vertrauen in die Zukunft; Zuversicht, Optimismus in Bezug auf das, was [jemandem] die Zukunft bringen wird  2.positive Erwartung, die jemand in jemanden, etwas setzt                                                                                                     3.jemand, in den große, ungewöhnliche Erwartungen gesetzt werden

 

Das oben sind die Erklärungen die der Duden ihnen Gibt, wenn Sie das Wort Hoffnung nachschlagen würden.          Hoffnung, eine positive, große oder sogar ungewöhnliche Erwartung.                                                                                 Hoffnung, etwas positives, optimistisches in der Zukunft.                                                                                                                   Für mich ist Hoffnung viel mehr als nur das, ohne Hoffnung wäre die Menschheit verloren. Hoffnung erhält einen selbst in den schrecklichsten Momenten aufrecht. Hoffnung hat sogar einen beschützenden Wert, denn ohne einen Funke von Hoffnung würden wir bei der kleinsten Niederlage aufgeben. Es ist ein Ansporn der uns weiter bringt, etwas was uns über unsere Grenzen hinaus zwingt. Hoffnung hat eine große Bedeutung im Leben von uns allen. Ohne die Hoffnung auf gute Noten, einen besseren Job, Glück in der Liebe, Erfolg im Hobby, ohne die Hoffnung, dass sich Dinge im Leben ändern, die in diesem Moment ohne Aussicht erscheinen, wären wir nicht glücklich.                                                                                           Also: Was ist Hoffnung: der Weg zu einem glücklich erfüllten Leben.

 

Wahre Hoffnung

Was ist Hoffnung? Ware Hoffnung! Hoffnung angenommen zu sein? Hoffnung dazu zu gehören? Hoffnung den anderen zu gefallen, auch wenn ich dafür manchmal mir selber missfalle? Hoffnung mit meiner Meinung nicht alleine zu sein, denn keiner will alleine sein, dann lieber feige und leise sein? Hoffnung auf eine neue Nachricht? Nen neuen Snap? Neue Bestätigung? Ein neues Zeichen dass ich wert bin, die andern an mich denken, mich dafür verrenke, zu etwas, was ich nicht bin? Hoffnung und Warten auf Freitag? Auf Wochenende? Hoffnung so viel zu feiern und trinken, dass Schule, Stress und Probleme versinken, egal wie sehr sie auch stinken und wie groß sie auch sind? Hoffnung  Liebe zu erfahren, jeden Freitag und Samstag eine neue zu haben, aber nicht wagen an wahre Treu zu denken, weil die ja eh keiner hält? Hoffnung dass andere über meine Witze lachen, auch wenn sie das dann auf Kosten anderer machen? Hoffnung auf Erfolg, Anerkennung und Geld? Ist das wirklich Hoffnung? Hoffnung die uns trägt und hält, wenn alles in uns in sich zusammenfällt? Oder Hoffnung die tiefer geht, die bleibt auch wenn man sich die Frage stellt, am Ende des Lebens: Wieso? Wofür? Warum? War es gut? War es richtig? War das wahre Hoffnung? Hoffnung auf Abenteuer, das Leben zu nutzen nicht nur taub jeden Tag auf den anderen leben, sondern jeden Tag neu erleben? Hoffnung auf das Ausbrechen aus vorgefertigten Wegen, sich neu zu beleben und anderen geben als sonst nur zu nehmen. Hoffnung, mehr zu erfahren und tiefer zu graben und zu verstehen, warum wir unser Leben so leben, wie wir es tun! Hoffnung etwas zu verändern und anders zu machen, auch vielleicht komische Sachen, die sonst keiner macht, weil sie richtig sind und, weil wenn Du und ich sie nicht machen wer dann? Hoffnung, ich selber zu sein und so wie ich bin angenommen zu sein, weil ich so bin wie ich bin! Hoffnung dass alles besser wird in der Welt und anstatt zu diskutieren, welche Fehler die anderen begehen einfach mal anzufangen und aufzustehen und selber Hoffnung geben. Den andern verzeihen und Liebe leben, auch wenn es keiner sieht und ehrt.                                                                                                                                                                                                           Wahre Hoffnung ist es wert!                                                                                                                                                          Hoffnung, wahre Hoffnung zu finden…

  

Hoffnung ist eine positive Erwartungshaltung, dass etwas was man sich wünscht eintreten wird, ohne dass man sich je im Klaren darüber ist. Also man ist zuversichtlich, hat jedoch keine Gewissheit. Was eintreten wird kann ein bestimmtes Ereignis sein, aber auch ein Zustand den man sich wünscht wie zum Beispiel anhaltende Gesundheit oder eine finanzielle Absicherung. Hoffnung ist die emotionale und unter Umständen optimistische handlungsleitende Ausrichtung des Menschen auf die Zukunft. Hoffnung kann von der Angst begleitet sein, dass das erwünschte nicht eintreten wird.  Hoffnung ist außerdem eine der drei christlichen Tugenden. Nämlich Glaube, Liebe und Hoffnung. Gläubige Christen hoffen meist auf Vergebung, Erlösung und das ewige Leben. Viele Christen verknüpfen auch die Begriffe Hoffnung und Gott auch auf unterschiedliche Weise. Manche beten während sie hoffen andere vertrauen auf Gottes Hilfe im Leben und hoffen das Gott Ihnen helfen wird.

 

Für mich ist Hoffnung eine neue Chance . Diese Hoffnung sollte es auch in anderen Ländern geben bei uns ist Chancengleichheit normal diese sollte in allen Bereiche der Welt gleich sein

 

Hoffnung: Definition

Hoffnung ist das, was uns alle zusammenhält,                                                                                                                                   denn jeder Mensch hat ein Bild, wie er sich sein Leben vorstellt.                                                                                                         Er hat unterschiedliche Träume und Gedanken                                                                                                                                     und er hofft, diese geraten nicht ins Wanken. 

Die Hoffnung ist der Motor des Lebens,                                                                                                                                                   sie hält uns davon ab, manchmal einfach aufzugeben.                                                                                                                Hoffnungsvoll zu sein ist eine Lebenseinstellung                                                                                                                                 und bringt uns in dunkler Zeit Erhellung. 

Doch Hoffnung kann auch zur Gefahr sich ausdehnen                                                                                                                     Dann ist einziger Lebensinhalt, sich nach Unmöglichem zu sehnen                                                                                                 Und verlierst du dich zu sehr in deinen Erwartungen,                                                                                                                         dann werden dich enttäuschen die Nachwirkungen! 

Also, was lässt einen Menschen seine Hoffnung verlieren?                                                                                                                Das möchte ich hier garnicht weiter illustrieren.                                                                                                                                    Man soll sich auf das Positive fokussieren,                                                                                                                                                  denn nur so kann Leben funktionieren.

 

 

Hoffnung ist ein Wort, das relativ häufig in unserem Alltag vorkommt. Es ist auch wichtig, denn Hoffnung ist auch immer eine Galtung, die hinter diesem Wort steckt. Meiner Meinung nach besteht Hoffen aus Glauben und Optimismus. In einer Situation hoffen wir, dass es gut ausgeht. Zunächst ist dies meistens reiner Optimismus, doch je endgültiger die Situation wird, desto mehr glauben wir.                                                                                                                                                                      Hoffnung ist ein wichtiger Bestandteil im Leben eines glaubenden Menschen. Der Optimismus, vielleicht ist er eine Laune 5und Variiert von Tag zu Tag. Der Glaube aber verbindet uns, verbindet uns mit Gott. Hoffnung kann also auch ein Bekenntnis zu unserem Glauben sein. Indem wir hoffen glauben wir. Indem wir glauben, leben wir mit Gott.

Gedanken von L.M. (Q1)

 

„Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.“ (Zitat: Immanuel Kant)                                                                                                                                                                                                         Dieses Zitat zeigt, wie wichtig die Hoffnung neben Schlaf und Lachen im Leben ist, doch was ist Hoffnung?                 Hoffnung ist eine positive Erwartung die sich mit Zuversicht, Selbstvertrauen, Zielstrebigkeit und weiteren positiven Einstellungen verbinden lässt, sie basiert manchmal aber auch auf unrealistischen Wünschen.                                                  So wird der Begriff allgemein definiert, ich aber glaube  dass jeder Mensch eine persönliche Vorstellung von der Hoffnung hat.                                                                                                                                                                                                                         So gibt es Menschen die Hoffnung aus dem Glauben schöpfen, während andere nichts mit Religionen anfangen können, diese haben andere Quellen wie zum Beispiel Die Familie, oder Freunde außerdem schöne Erinnerungen oder Ereignisse aus der Vergangenheit.                                                                                                                                                                               Für mich spielt der Glaube, als auch die Familie und Freundschaften eine wichtige Rolle in Bezug auf die Hoffnung. Es kommt aber auch oftmals vor, dass ich mich mit Hobbies wie Sport ablenke und neue Perspektiven erlange und damit verbunden auch neue Hoffnung.                                                                                                                                                                Ich denke ohne die Hoffnung zu leben ist schwer, denn sie verleiht uns in aussichtslosen Situationen Kraft und Durchhaltevermögen, deshalb ist sie so wichtig, denn hätten wir keine Hoffnung so würde uns der Sinn fehlen und die Lust am Leben.                                                                                                                                                                                                      Ich sehe die Hoffnung als einen Bestandteil des menschlichen Charakters, sie prägt ihn und Leitet ihn.

 

Hoffnung.                                                                                                                                                                                                          8 Buchstaben. Substantiv. 2 Silben. Laut Definition auch : ,, positive Erwartung " oder ,, Person oder Sache in die große Erwartung gesetzt wird ".                                                                                                                                                                         Doch was bedeutet das eigentlich ? Ist es nicht viel mehr als das ? Kann man so etwas überhaupt definieren? Hoffnung ist doch etwas, das jeder anders verspürt. Was mal mehr da ist, manchmal weniger aber dennoch nie ganz verschwindet. Hoffnung ist das was uns antreibt und uns einen Sinn gibt. Durch sie haben wir ein Ziel vor Augen, auch wenn es nur das Kleinste ist.                                                                                                                                                                                                    Kann man so etwas überhaupt beschreiben? Ist es nicht einfach ein Fehler der Menschen allem genau auf den Grund zu gehen und somit den Zauber kaputt zu machen? Oder noch viel schlimmer, glauben die Menschen es gäbe keine Hoffnung wenn man sie nicht erklären kann? Hoffnung ist Vielseitig, für jeden Menschen anders. Hoffnung ist unbeschreiblich.

 A.S.

 

Hoffnung als eine Art persönlicher Motivation, die Kraft, die mich antreibt weiter zu machen, mich stetig zu verbessern, mich, meine Persönlichkeit und meine Fähigkeiten. Hoffnung als eine Art von Stärke, die in jedem steckt, die mal größer und mal kleiner ist. Hoffnung als ein Antrieb, der uns dazu bringt nach Erschütterung nicht aufzugeben. Hoffnung als der Mut, uns nicht aufzugeben und den Glauben an Besserung nicht zu verlieren. Hoffnung als Überzeugung, die in einem verankert ist und an der man sich festhalten kann. Hoffnung als das Einzige was manchmal bleibt, als die einzige Hilfe in einer Situation.                                                                                                                                                                                             Hoffnung umfasst so viel und kann mit vielem beschreiben werden, doch kein Vergleich ist voll zutreffend und keine Definition vollständig, da Hoffnung für jeden eine andere Bedeutung hat. So positiv die Hoffnung auch sein kann, so kann sie auch eine schwere Last sein. Eine plagende Ungewissheit, unerfüllte Erwartungen, persönliche Zweifel. Auch das umfasst Hoffnung.                                                                                                                                                                                           Denke ich an meine eigene Hoffnung, so denke ich an meine Hoffnung auf ein glückliches und zufriedenstellendes Leben, nicht nur für mich sondern für alle Menschen, die mir nahe stehen. Diese Hoffnung teile ich wahrscheinlich mit vielen Menschen. Doch hofft man auch noch wenn man vollkommene Zufriedenheit erlangt hat oder hofft man nur, wenn man sich nach Besserung in eigenem Leben sehnt?

 

 

Wir haben die Zuversicht, dass sich etwas zum Guten wenden wird. Wir stellen uns vor, dass wenn wir hoffen, wir eine Situation besser meistern können und manche Sachen besser klappen. Wenn wir hoffen, glauben wir, dass wir alleine oder mit der Hilfe anderer eine Lösung finden. Hoffnung bewirkt eine positive Einstellung, die einen in Situationen, wo man hofft stärkt.

 

 

Hoffnung kann für mich grundsätzlich nicht im Allgemeinen beschrieben werden, also nicht auf alle Menschen gleich bezogen, weil es Unterschiede darin gibt wie man hofft, was man hofft oder warum man hofft.                                                Für mich ist es so, dass wenn ich auf alltägliche Dinge hoffe oder einfach auf etwas materialistisches hoffe, dann verbinde ich dies oft nicht mit Gott oder beten. Dennoch gibt es manche Dinge wie Gesundheit für meine Familie auf die ich natürlich immer hoffe, wo es dann oft so ist, dass ich das in einem Gebet oder ähnlichem Gott vorbringe und darauf hoffe, dass er den Wunsch in Erfüllung gehen lässt. Hoffnung ist bei mir aber auch manchmal durch die Angst erzeugt, dass mein Wunsch nicht in Erfüllung geht und ich dann wiederum zu Gott bete, da er für mich der einzige ist, der mir dabei die Angst nehmen oder den Wunsch doch noch erfüllen kann. Hoffnung kann für mich auch einen sehr positiven Effekt auf mich haben, denn Hoffnung kann mir neuen Mut geben bestimmte Dinge zu tun oder an etwas zu glauben bei dem man vorher eher kritischer Ansicht drüber war. Das liegt daran, dass egal wie schlecht eine Situation auch aussehen mag, die Hoffnung auf etwas Besseres ist noch da und daran sollte man sich festklammern.                                                                                       Hoffnung ist für mich und ich denke für viele andere Menschen auch das einzige was noch übrig bleibt, daher sagt man ja auch schließlich: "die Hoffnung stirbt zuletzt"                                                                                                                                             Mein Fazit ist, dass ich Hoffnung in meinem Alltag nicht allzu oft mit Gott verbinde und bete, sondern einfach noch an das bessere glaube und an diesen Glauben festhalte.

 

 

Ich kann nicht mehr!    –    Ein innerer Monolog von Anton Geppert 

Ich kann nicht mehr, es geht einfach nicht mehr. So macht das alles keinen Sinn mehr.                                                          Wieso kann nicht alles so sein, wie vorher? Ich will einfach nur zurück und alles vergessen. Was, wenn das für immer so bleibt? Wie soll ich damit klarkommen und umgehen? Werde ich da jemals drüber hinwegkommen?                                       Ich kann nicht mehr, es geht einfach nicht mehr. So macht das alles keinen Sinn mehr.                                                              Wie komme ich da raus? Wie kann ich meine Situation zum Besseren wenden?                                                                             Gar nicht!                                                                                                                                                                                                    Doch, es wird schon werden.                                                                                                                                                                  Aber was wenn nicht? Was wenn alles für immer so bleibt? Ich werde nie wieder glücklich sein, mich nie wieder so fühlen wie vorher; alles wird anders sein. Für immer…                                                                                                                                     Ich kann nicht mehr, es geht einfach nicht mehr. So macht das alles keinen Sinn mehr.                                                           Ganz ruhig, reiß dich zusammen, tief durchatmen.                                                                                                                            Denk an was schönes, etwas was dir wieder hoch hilft, etwas was dir Hoffnung macht.                                                                 Ich denke an meine Eltern und meine Familie, die immer für mich da sind. An meine Freunde, mit denen ich schon so viel Spaß hatte. An Dinge, die mir Spaß machen, an Sport, an Musik, an die Natur, an mein Haustier und an die Ferien. An Reisen und an andere Länder und Kulturen. An schöne Erlebnisse und schöne Erlebnisse, die noch kommen werden. Und an Gott, wie er immer für mich da ist, besonders in schwierigeren Zeiten, wie jetzt.                                                                                  Denn nichts ist vorbei und es geht immer weiter. Und genau wegen diesen Dingen macht das alles doch einen Sinn. Es gibt so viele Dinge, über die ich mich ich freuen kann und auf die ich mich freuen kann. Und außerdem wird es immer jemanden geben, der bei mir ist. Ob meine Familie, meine Freunde oder Gott.                                                                                             Denn am Wichtigsten ist das Vertrauen, dass alles gut wird und dass irgendwie alles seinen Weg gehen wird. Denn genau das macht Hoffnung aus, auch in den schwierigsten Momenten, das Vertrauen zu bewahren, dass Licht am Ende des Tunnels ist, dass Gras über die Angelegenheit wächst und dass am Ende jedes noch so schwierigen Aufstiegs ein ebenso angenehmer Abstieg auf mich wartet. Dass Gott noch so viel Schönes für mich parat hat. Denn solange es Hoffnung gibt, gibt es auch einen Weg.                                                                                                                                                                               Ich kann noch viel länger, es geht immer weiter. Genau so macht das alles einen Sinn.

 

 

Hoffnung ist für mich etwas, das jeder Mensch hat oder irgendwann in seinem Leben braucht, weil er über irgendetwas keine vollkommene Kontrolle hat und deswegen hofft, dass es gut abläuft. Ein gutes Beispiel dafür ist der Sport. Wenn man beispielsweise als Fan einer Fussballmannschaft will, dass besagte Mannschaft ein bevorstehendes Spiel gewinnt, hofft man darauf, weil man selber nicht mitspielt und den Verlauf des Spiels deshalb nicht mitbestimmen kann. Will man jedoch ein Spiel gewinnen, bei dem man selber mitspielt, so hofft man nicht darauf, sondern hat das Ergebnis des Spiels zusammen mit seinen Mitspielern in eigener Hand. Deswegen ist die Hoffnung für mich eine natürliche Eigenschaft jedes Menschen, auf die man an einem bestimmten Zeitpunkt zurückgreifen muss.

 

 

Hoffnung ist der Gedanke,

dass alles gut werden kann.

     Hoffen heißt,

     sich nicht aufzugeben.

Hoffnung ist die Motivation,

etwas zu tun.

     Hoffen heißt,

     an etwas oder jemanden zu glauben.

Hoffnung allein

bringt niemanden weiter.

     Doch ohne Hoffnung

     gibt es kein Leben.

Die Hoffnung stirbt zuletzt,

aber sie stirbt!

     Oder doch nicht?

 

 

Hoffnung 

Die Hoffnung ist eine ewig Kerze                                                                                                                                                              Die stillt des Menschens Leiden                                                                                                                                                                  Sie vertreibt des Alltags Schmerze                                                                                                                                                          Beschenkt des Menschens Gemüt bescheiden                                                                                                                                        Bringt Licht in tiefer Schwärze 

Und wenn das Schicksal dich getroffen hat                                                                                                                                         Öffne die nächste Tür zu Zuversicht und schau dich satt                                                                                                                         An Freude Lachen und Geselligkeit                                                                                                                                                        Lebe nach der Hoffnung der Echtzeit 

Steht man auf der Stelle                                                                                                                                                                          Gefangen in des Lebens Zelle                                                                                                                                                                 Bleibt die Hoffnung, man hat keine Wahl                                                                                                                                                    Denn ohne Hoffnung ist das Leben eine Qual

 J.K

 

 

Was ist Hoffnung ?

Hoffnung stellt den Wunsch dar, dass sich die gegenwärtige Situation zu unseren Gunsten verändert oder so bleibt.             In den westlichen Ländern, wo der Großteil der Bevölkerung eine gesicherte Zukunft hat, sowohl beruflich als auch gesundheitlich,                                                                                                                                                                                        äußert sich Hoffnung eher im Wunsch nach weiteren materiellen Gütern.                                                                               Anders wird es sich mit den 815 Millionen Hungernden oder den Menschen in Kriegsgebieten verhalten, die nur hoffen können, den nächsten Tag überhaupt zu überleben.                                                                                                                             Im Gegensatz zu den Millionen Menschen in Not erscheint unser Hoffen auf eine größere Wohnung oder ein neues Auto ausgesprochen zynisch.

  

Natürlich Hoffnung, Hoffnung natürlich! 

Viele wissen, dass Grün die Farbe der Hoffnung ist. Egentlich schön, denn man sieht sie überall. In einer Wiese, im Regenbogen oder in den grünen Blättern an einem Baum.                                                                                                              Aber was ist wenn im Herbst die Bäume ihre Blätter verlieren und diese dann auch noch Braun werden?                           Stirbt dann die Hoffnung?                                                                                                                                                                         Das glaube ich nicht, und nicht nur wegen dem allseits bekannten Sprichwort: Die Hoffnung stibt zuletzt!                            Sondern weil wir alle sonst die Hoffnug an ein Neues Jahr und eine neue Jahreszeit vielleicht aufgeben würden.      Irgenwann verliert jeder Baum mal seine Blätter. Der Tod gehört zum Leben dazu. Wenn nun also die Blätter „sterben“ heißt das doch nicht, dass kein neues Leben enstehen kann.                                                                                                                       Wir wissen, dass die Jahreszeiten immer wieder kommen. Es ist ein Zyklus, ein Kreislauf der Natur.                                      Auch die Hoffnung, im Grün der Blätter kommt zurück.                                                                                                                      Die Hoffnung ist nicht Tod. Sie ist noch nie getorben.  Sie berreitet sich nur auf ein großes Comeback aus einer Entspannungspause, im Frühling vor. Doch die Hoffnung auf die wärmeren Tage ist immer allgegenwärtig.                         Wer also die Hoffnung aufgiebt, sollte sich daran erinnern, dass  man erst einen Samen Pflanzen muss, damit ein neuer Baum wachsen kann. Der dazugehörige Dünger ist der Baum selbst. Die Blätter stärken ihn, und lassen ihn wachsen.         So ist die „tod“ geglaubte Hoffnung wieder auferstanden.                                                                                                                   Sie lebt in dem neuen, jungen wachsenden Baum weiter.

 

Hoffnung Gedanken 5

Was ist Hoffnung? 

Die Deffinition für Hoffnung ist, die Zuversicht zu besitzen, dass ein zukünftiges Ereigniss im positiven Sinne ausgeht.        Das hört sich ja ersteinmal logisch an, doch stellen Sie sich einmal die Frage was Hoffnung für Sie ist. Da wird es dann doch nicht mehr so einfach. Viele Menschen beantworten sich diese Frage mit ihrem Glauben, welcher ihnen die Hoffnung gibt, dass z.B nach dem Tod ein Paradiesischer Ort auf sie wartet.                                                                                                            Doch wie sieht es mit ungläubigen Menschen aus? Woher nehmen diese ihre Hoffnung? Die Hoffnung, so denke ich, liegt in anderen Menschen. Vertrauen ist die Grundlage für echte Hoffnung, in und von anderen Menschen.                                 Soweit logisch , aber wie ist es mit der Frage wie Hoffnung aussieht und was bewirkt sie? Hoffnung hat viele Gestallten, so kann man teilweise z.B nur hoffen, dass es der Familie gut geht,  also Hoffnung als Trostspender für Ereignisse, auf die man im direkten keinen Einfluss hat.  Hoffnung als positiven Lichtblick am Ende des Tunnels. Hoffnung als letzten Strohhalm. Oder Hoffnung als Glücksspender für andere.                                                                                                                                       Die Hoffnung eines jeden Menschen ist etwas ganz Persönliches und Privates, so ist Hoffnung auch ein Teil von Träumen, sei es das Geschenk das man sich zu Weihnachten wünscht, der große Kindheitstraum, oder der Lebensziel. Dies alles sind Dinge, mit denen man sich nicht unbedingt an andere wendet. Vielleicht sogar Dinge, die einem peinlich sind, doch die Hoffnung ist da, die Hoffnung all diese Dinge zu erreichen. Manchmal klappt es und es fühlt sich toll an, wenn die Hoffnung zu einem realen Gegenstand wird, manchmal aber auch nicht, aber dann besteht immer noch die Hoffnung, dass es beim nächsten Versuch klappt.                                                                                                                                                                           Wie sie sehen steckt die Hoffnung in allem, aber am meisten hoffe ich gerade, dass ihnen mein Text gefallen hat. Naja, die Hoffnung stirbt zu letzt.

 

 

Für jeden Menschen bedeutet Hoffnung etwas anderes, doch für mich hat Hoffnung definitiv eine religiöse Bedeutung. Hoffnung bedeutet für mich der Glaube an etwas in guten oder schlechten Zeiten und dabei ist es egal wie aussichtslos die Lage ist.  Hoffnung ist im Alltag allgegenwärtig: Man hofft in vielen Situation und dabei ist es unterschiedlich ob im religiösen Sinne oder nicht. Es gibt sehr viele unterschiedliche Beispiele: Ob das Hoffen auf eine gute Note, oder das Hoffen auf die Genesung eines besonderen Menschen oder aber auch in anderen Ländern die Hoffnung auf ein Zuhause oder genug zu Essen und zu Trinken. Dies waren nur einige Beispiele worauf man hofft. Insgesamt gibt es sehr viele Menschen die jeden Tag auf etwas anderes hoffen. Auch ich hoffe jeden Tag, dass die unterschiedlichsten Sachen in Erfüllung gehen. 

M.R    

 

Was ist Hoffnung? Gibt es in dieser Welt des Klimawandels, Terrorismus und Kriegs überhaupt noch Hoffnung? Oder haben die Menschen die Hoffnung schon aufgegeben? Aber-heißt es nicht die Hoffnung stirbt zuletzt? Ist es nicht das, was Hoffnung ausmacht? Ich denke, es ist genau das, was viele Menschen brauchen, es ist genau das, was einige vergessen haben,  aber unbedingt am Leben erhalten werden muss. Es ist genau das, was all den Terroristen und schlechten Menschen in dieser Welt am meisten zusetzt: Wenn sie die Hoffnung behalten. Wenn Sie, selbst wenn um sie herum gerade alles dunkel zu sein scheint, daran glauben und darauf hoffen, dass es bald wieder sonnige Tage voll Freude geben wird. Wenn Sie sich nicht unterkriegen lassen, und das tun, was hilft und zählt: Die Hoffnung zu bewahren. In diesem Sinne eine schöne Adventszeit!

 

 

Was ist Hoffnung?   

Hoffnung kann viele Facetten haben.                                                                                                                                                     Man hofft, dass die Lieblingsmannschaft beim Fußball gewinnt oder, dass genau seine sechs Zahlen beim Lotto gezogen werden.                                                                                                                                                                                                        Man hofft, dass man viel Erfolg im Beruf hat oder, dass man bald viel Geld verdient.                                                                  Man hofft, dass es den Nahestehenden gut geht oder, dass sie bald wieder gesund werden.                                                          Man hofft, dass es Frieden auf der ganzen Welt gibt oder, dass der Welthunger gestillt wird.                                                           Aber egal, wie man hofft, ist es immer ein innerer Antrieb. Dadurch steht man jeden Tag auf und versucht das Beste aus jedem Tag zu machen.                                                                                                                                                                                 Mit diesen Worten wünsche ich Ihnen eine frohe Adventszeit!

M.M.