Deutsch-Facharbeiten

Im Fach Deutsch kann in der Jahrgangsstufe 11 eine Facharbeit geschrieben werden. Zur eigenen Themenfindung und Orientierung seien hier ein paar Titel von Facharbeiten aus den vergangenen Schuljahren aufgeführt: 

- “Rezension von Neuerscheinungen zur Biografie Johann Wolfgang Goethes. Eine Nachlese zum Jubiläumsjahr 1999 (200. Geburtstag)“  
- “Wie hält man die Erinnerung an einen bedeutenden deutschen Dichter wach? Das Heinrich-Heine-Institut und die Medienöffentlichkeit im Jubiläumsjahr 2006 (150. Todestag des Dichters)“
- “Franz Kafkas Verhältnis zu seinem Vater anhand seines „Briefes an den Vater“ und anhand ausgewählter Erzählungen“ (Themenvorschlag Nr.6 der Oldenbourg-Reihe)
- “Die Geschichten von Herrn K.“. Aufweis der didaktischen Kennzeichen an ausgewählten Keuner-Geschichten“ 
- „Die Dinge singen hör’ ich so gern.“ Literarisch-musikalische Untersuchung eines vorgetragenen Gedichts aus dem Rilke-Projekt"

- “Bildkünstlerischer Inszenierungsvorschlag für das Theaterstück “Draußen vor der Tür“ von Wolfgang Borchert“
- “Die Bilderbuchgeschichte “Der Struwwelpeter“ (1845) von Dr. Heinrich Hoffmann in ihren verschiedenen literarischen Varianten und in ihren Überführung in unterschiedliche Medien (Darstellung und Beurteilung)“
- “Die Leistung der Gebrüder Grimm zur Germanistik“
- “Die Präsentation der Literatur nach 1945 im “Haus der Geschichte“ (Eine Beurteilung)“
- “Leserwerbung und -bindung. Zum Erfolg eines weiteren Geldratgebers: “Der Weg zur finanziellen Freiheit. – In sieben Jahren die erste Million“ von Bodo Schäfer (Rezension eines kommerziellen Sachbuchs)“
- “Provokation, Parodie und Ironie in den Liedtexten der Punkband “Die Ärzte“"
- “Zweisprachigkeit im Kindesalter - Empirischer Vergleich der sprachlichen Fähigkeiten von zwei Migrantenkindern mit einem deutschen Kind in der Kindertagesstätte St.Augustin-Menden“
- "Die Selbstinszenierung des Popliteraten Benjamin von Stuckrad-Barre"
- "Der Mythos der Figur Don Juans/ Don Gievannis bezogen auf die aktuelle Inszenierung an der Oper Bonn"
- "Die Geschichte des Kinos am Beispiel des Bonner Metropol"

 

Erwartet wird speziell in unserem Fach wie in allen philologischen Fächern genaues Zitieren, detaillierte Fußnoten und ein gründlich recherchiertes Literaturverzeichnis.
Die Themen-/ Fragestellung sowie die Gliederung erfolgen weitgehend selbstständig und machen einen Großteil der Leistung im geisteswissenschaftlichen Bereich aus. 

Für Hilfestellungen und Rückfragen steht selbstverständlich der jeweilige Fachlehrer zur Verfügung. 

Die gemeinsam vereinbarten Formalia müssen unbedingt eingehalten werden!
Ansonsten erfolgt ein radikales Absenken der Note (vgl. Paper des Oberstufenkoordinators). 

Wer lernen will, wie man eine Facharbeit in Deutsch angeht und verfasst, der orientiere sich an dem Arbeitsheft Nr. 4: “Die Facharbeit: Von der Planung bis zur Präsentation“ aus dem Cornelsen-Verlag [ISBN: 60177-3].