Fachbereiche_Chemie_Bild1

In modernen Fachräumen, die multimedial mit Computer, Beamer und Internetzugang ausgerüstet sind, erteilen wir anschaulichen, vielfältigen und schülernahen Fachunterricht: ab Klasse 5 in Biologie und Physik, ab Klasse 7 in Chemie. Durch die hervorragende Ausstattung mit Experimentiergeräten fördern wir das entdeckende Lernen. Das KFG ist außerdem langjährige Stützpunktschule für Chemie-Fortbildungen der Bezirksregierung Köln und des Kompetenzteams Bonn.

In der Sekundarstufe I sind die naturwissenschaftlichen Fächer mit insgesamt 22 Wochenstunden vertreten. Hinzu kommen im Wahlpflichtbereich der Mittelstufe in Klasse 8 und 9 dreistündige Naturwissenschaftskurse, die fächerverbindend von Lehrerinnen und Lehrern der Fächer Biologie, Chemie, Physik und Informatik unterrichtet werden. Der Schwerpunkt liegt auf dem selbständigen Forschen und Experimentieren. Zudem werden informationstechnische Grundlagen vermittelt (s. Informatik).

In der Sekundarstufe II gibt es in jeder Jahrgangsstufe Grund- und Leistungskurse in Biologie, Chemie und Physik. Dazu kooperieren wir mit dem Sankt-Adelheid-Gymnasium und der Liebfrauenschule.

Dank guter Kontakte zu Universitäten, Forschungsinstituten und Unternehmen im Großraum Köln-Bonn besuchen wir viele außerschulische Lernorte, z.B. die Bayer AG, Fraunhofer-Institute, das Nees-Institut, das Institut für Physiologische Chemie, die Klinik für Epileptologie, das Physikalische Institut und das Deutsche Museum. Regelmäßig nehmen unsere Schülerinnen und Schüler erfolgreich an naturwissenschaftlichen Wettbewerben teil (z.B. Internationale Biologie-, Chemie- und Physik-Olympiaden, Internationale Junior Science Olympiade und DECHEMAX-Schülerwettbewerb). Am HEUREKA-Wettbewerb beteiligen sich alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 und viele aus den Stufen 6 bis 8. Schulintern bieten wir einen Wettbewerb zum Thema „Kristalle züchten“ an.

Für ihr künftiges Leben erhalten unsere Schülerinnen und Schüler so beste Startvoraussetzungen – ob mit beruflicher Perspektive in Wirtschaft oder Forschung oder als naturwissenschaftlich gebildetes Mitglied unserer Gesellschaft. Das zeigt sich auch darin, dass unsere Schülerinnen und Schüler beim Zentralabitur der letzten Jahre in den Naturwissenschaften überdurchschnittlich gut abschnitten.